must eat

Unser Fang ... der Woche – Schottischer Label Rouge Lachs

Als erstes nicht französisches Produkt und als erster Fisch erhielt schottischer Lachs im Jahr 1992 das Label Rouge Gütesiegel, das eine ausgezeichnete Qualität und einen überlegenen Geschmack garantiert. Diese Auszeichnung setzt ein amtlich genehmigtes Lastenheft strengster Kriterien voraus. Zu diesen Kriterien gehören unter anderem ein System der lückenlosen Rückverfolgbarkeit von der Herkunftsfarm bis zur Ladentheke, eine Aufzucht gemäß vorbildlichen Methoden zum Wohl der Tiere und Schutz der Umwelt, sowie eine geringere Besatzdichte als bei herkömmlichen Lachsen.
Bildschirmfoto 2019-01-17 um 16.53.57

Eine Frage der Haltung.....

Label Rouge Schwarzfederhuhn
Seit 1965 vergibt das französische Ministerium für Landwirtschaft und Fischerei das Gütezeichen Label Rouge an ausgewählte Betriebe. Kein anderes Land in Europa betreibt ein derart dichtes Kontrollnetz zur Überwachung seiner Geflügelzüchter. Die wichtigsten Kriterien sind Herkunft und Genetik der jeweiligen Geflügelart, Aufzucht in bäuerlichen Kleinbetrieben, artgerechte Auslaufhaltung, natürliches Futter, langsame Aufzucht, strikte Einhaltung aller Hygienevorschriften, Zusammenarbeit mit möglichst nahe gelegenen Schlachthöfen sowie die hundertprozentige Rückverfolgbarkeit eines jeden Tieres zu seinem Bauern. All das wird streng und unangemeldet überprüft.
Bildschirmfoto 2019-02-20 um 22.05.56
Alle Preise sind unverbindliche Angaben. Änderungen sowie Irrtümer vorbehalten.